Veranstaltungstipps

nifbe-Vortragsreihe "Partizipation und Demokratiebildung in der KiTa"


Partizipation, Sprache und Geschlecht                                                                          27.09.2022     Online

 

Weitere Informationen finden Sie hier.

Juli

Download
4. Juli in Stuttgart: Forum Frühkindliche Bildung und Inklusion zum Themenschwerpunkt „Zeit und Raum für Kinderpolitik"
Flyer_Forum Frühkindliche Bildung und In
Adobe Acrobat Dokument 628.1 KB

September

Download
9./10.09.2022 Forum Frühe Kindheit | Köln
Das Thema lautet: „Risiken und Interventionsoptionen in den ersten Lebensjahren".
Unter anderem beinhaltet das Programm die Vorstellung von Ergebnissen zweier aktueller großer nationaler Studien, in denen die Belastungen von Kindern und die Situation in den Familien und in den Kitas während der Pandemie vorgestellt werden. Wie bei den vorherigen Veranstaltungen wird die Kongressthematik interdisziplinär aus verschiedenen wissenschaftlichen Disziplinen auf der Basis des aktuellen Forschungsstandes präsentiert. Alles Weitere zur Veranstaltung, finden Sie unter: https://www.forum-fruehe-kindheit.de/
Flyer FFK 2022.pdf
Adobe Acrobat Dokument 107.4 KB

Download
20.09.2022 | IBEB | Vi. KiTa-Kongress "Kinder als Quelle oder Randnotiz?"
Wir vom Institut für Bildung, Erziehung und Betreuung in der Kindheit | Rheinland-Pfalz (IBEB) möchten Sie herzlich zum VI. KiTa-Kongress Kinder als Quelle oder Randnotiz? Diskurse über ihre Rolle in der pädagogischen Arbeit, Forschung und Politik am 20. September 2022 an die Hochschule Koblenz einladen. Das Ministerium für Bildung und das IBEB als Veranstaltende freuen sich auf Sie als Teilnehmer:in und Ihr aktives Mitwirken.

In diesem Jahr stellen wir die Kinder und ihre Rolle in verschiedenen Kontexten ins Zentrum des Diskurses. Betrachten wir Kinder als Quelle und damit als gehaltvollen Ursprung und Ausgangspunkt, der das Fundament für die Arbeit des Feldes darstellt? Oder werden Kinder nicht doch allzu oft nur als Randnotiz behandelt, die hin und wieder wahrgenommen und berücksichtigt wird, mitunter jedoch auch einfach untergeht? Welcher Konzepte und Unterstützung bedarf es in den unterschiedlichen Kontexten, um Kinder als selbstbestimmte Akteur:innen wahrzunehmen, ihre R
Flyer_VI.-KiTa-Kongress_final.pdf
Adobe Acrobat Dokument 470.5 KB

SAVE THE DATE:

Die Winzig Stiftung feiert ihr 20-jähriges Bestehen und Sie sind herzlich eingeladen, am 23.09.2022 diesen Anlass mit uns zu feiern.
Von 16-19 Uhr erwartet Sie zum Thema “Einblicke in die frühe Kindheit” ein abwechslungsreiches Programm mit Fachvorträgen von Dr. Nicole Strüber und Kathrin Hohmann.

 

 


Save the Date - Bundesfachtagung des Pestalozzi-Fröbel-Verbandes findet am 23. und 24. September 2022 in Potsdam statt. Informationen folgen


Oktober

Die Deutsche Liga für das Kind – ein interdisziplinärer Zusammenschluss von rund 230 Verbänden und Organisationen vor allem aus dem Bereich der frühen Kindheit – veranstaltet am 7. und 8. Oktober 2022 in Leipzig ihre diesjährige öffentliche Jahrestagung zu dem Thema

Sichere Orte für Kinder!
Schutz der Kinderrechte: Verantwortung aller Institutionen für Kinder

Vor 10 Jahren ist das Bundeskinderschutzgesetz in Kraft getreten, mit vielen Verbesserungen für den vorbeugenden und eingreifenden Schutz von Kindern, etwa vor Gewalt oder Vernachlässigung. Risiken für Kinder können auch in Institutionen entstehen, die eigentlich nur für Kinder da sind und die den Alltag von Kindern bestimmen.

Was macht einen Ort, der Lebenswelt für Kinder ist, zu einem sicheren Ort? Ist Schutz vor Gewalt genug Schutz für Kinder? Wie verantworten Institutionen den Schutz der Rechte von Kindern insgesamt und wie sehen Kinder das selbst? Auf der Tagung wird erörtert, was reale und virtuelle Lebenswelten zu sicheren Orten für Kinder macht und wie Schutz-, Förder- und Beteiligungsrechte einander bedingen. Es soll diskutiert werden, welche Verantwortung den Institutionen zukommt, in denen sich entscheidet, wie der Alltag von Kindern ist. Die interdisziplinäre Tagung richtet sich an alle mit Kindern und Familien tätigen Fachkräfte, an Verantwortliche in Politik, Justiz und Verwaltung sowie an Studierende, Auszubildende und alle am Thema Interessierte.